wanted: quotation marks

18.07.2011


Mh, wo sind bloß die Anführungszeichen? Seit einer Stunde schon suche ich die korrekten 99-66 Zeichen in meinem Satz. Das einzigste, das ich finde sind die Hochkommas, die wie Anführungszeichen aussehen. Schmaler und ein wenig kleiner als die Kommata aber eben nur als hochgestellte 99 vorhanden. Klar ergeben sie umgedreht die 66 aber ich brauche ja nicht 66-99 sondern genau das Gegenteil. Soll ich jetzt die Anführungszeichen mit den Kommas türken? Owei.
Vielleicht fehlen ja auch die korrekten Zeichen in meinem Satz. Das gefundene Schriftmuster zeigt mir zumindest eine tiefgestellte 99, also müßte es die als Lettern ja geben. Aber das Schriftmuster zeigt keine 66. Irgendwie ist das alles seltsam. Wie wurde das früher gemacht?
--------
This quick question goes out to all typesetters reading here. :) How do I set quotation marks if my type set doesn't provide any? I do not see a 99-66 figure either in my case nor in this type specimen card. All I found was a comma and an apostrophe that's more slender. Do I have to cheat on the quotation marks with a comma? I don't see any other way. There aren't Guillemets either...

Kommentare

  1. Toller Blog. <3 :)

    Aber es heißt "einzige" nicht "einzigSte" ;). Ich muss leider immer alle auf den Fehler hinweisen, weil das so einfach falsch ist. Ist nicht böse gemeint. ♥

    Liebste Grüße <3 :)

    AntwortenLöschen
  2. verstehe, von einzig gibt es keine Steigerung. Klingt einleuchtend. ;-) Dank dir!

    AntwortenLöschen
  3. Frag nach bei Helmut!? Das ist doch unsere "Geheimwaffe"!
    LG Heike
    von Made-by-May

    AntwortenLöschen
  4. all I know is, those quotation marks are pretty beautiful. good luck!

    AntwortenLöschen
  5. Die Anführungen gehören immer zur Schrift. Manchmal ist nur eine Form vorhanden, dann dreht man sie um. Aber auf dem Foto ist gar keine Anführung unter den Lettern. Womöglich fehlen sie. Zwei Kommas sind sicherlich zu breit und klobig. Du könntest Dir vielleicht mit Guillemets aus einer Serifenlosen behelfen, wenn Du die in einer zweiten Farbe druckst, wird aus der Notlösung Schmuck. Also mit solchen Tricks behilft sich der Bleisetzer. Du kannst auch welche in Linoleum schneiden, also ich könnt's nicht, aber ein Ausweg in Linoleum oder Holz wäre auch traditionell. Was meinst du, Helmut?

    AntwortenLöschen
  6. Helmut aus Hamburg19. Juli 2011 um 12:48

    NORMALERWEISE gehören zu einem KOMPLETTEN Zeichensatz An- und Abführungen. Nun kann der verehrte Schriftkünstler (Entwerfer) aber entscheiden, dass für die Abführung in seiner Schrift die Anführung im Winkelhaken einfach gedreht wird. Auch wurden bei sehr großen Schriftgraden die Interpunktionen manchmal nur sehr spärlich, ohne ,, und ´´ mitgeliefert. Und es wurden Schriften ohne Interpuktionen entworfen und gegossen.
    Martin hat Recht; 2 Kommas und Apostrophen sind typografisch falsch und sehen nicht gut aus. Frau kann zur Not auf französische An- und Abführungen zurückgreifen. Und beim nächsten Schriftenkauf schön auf Vollständigkeit achten!

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank Euch beiden. Ich habe jetzt mal die andere Kästen kontrolliert und nur in einem (von sechs) deutsche Anführungen gefunden... wurden denn immer zwei auf einen Kegel gegossen? Denn wenn nicht, werde ich mal alle Apostroph- und Kommafächer durchsortieren müssen, nur frage ich mich, wie ich ein Anfürhungszeichen von einem Komma unterscheiden soll. Ich muß wir eine Lupe besorgen.
    Französische habe ich auch nicht, nur die Dächer fürs Circumflex. Mpf.

    AntwortenLöschen
  8. Hmm, ich hätte Dir auch zu den französischen Anführungen geraden, die sind sowieso schöner, aber wenn die auch nicht da sind ... ?!

    AntwortenLöschen
  9. Ja, Anführungen sind zwei Zeichen auf einem Kegel. Sie stehen enger als wenn man Kommas nebeneinandersetzt, auch die Größe kann abweichen. Du könntest auch Kommas abfeilen, so daß sie enger stehen, und für die oberen Abführung die Kommas umdrehen. Apostrophe kann man ja nicht verwenden, weil sieb falsch herum stehen.

    AntwortenLöschen
  10. Okay, danke nochmal! Ich schau mal nach einer Feile. Oder setze einfach ohne Anführungen. Grummel.

    AntwortenLöschen
  11. Maybe somebody with a Monotype and Bodoni matrices could cast something that 'will do' for now. Nobody around you that can lend you some Anführungen? Thomas/Paris

    AntwortenLöschen
  12. Oder frage Herr Gerstenberg in Darmstadt! Thomas/Paris

    AntwortenLöschen
  13. I assume you want the German pattern „X” not the English style “X”. Can you shave the comma and apostrophe so they fit more closely? Or is is acceptable in German now to use single quotation marks? Many people in English use single marks first and reserve the double ones for quoted text within a quotation.

    AntwortenLöschen
  14. Thanks Thomas! I wrote to him.

    Alan, yes I want the German ones, the text is in German too. Shaving is what Martin recommende, too. Maybe I'll try some day. But yesterday I've printed it without any quatation marks. It looks okay though. :)

    AntwortenLöschen
  15. Wenn die Bodoni von Bauer und die von Haas nicht zu unterschiedlich sind, kann vielleicht Fa. Stempel in Frankfurt weiterhelfen?

    AntwortenLöschen
  16. Ja genau! Habe schon gefragt, aber die haben keine Matern der fetten Bodoni.

    AntwortenLöschen

++ Be nice. Anonymous comments won't be published. ++

Latest Instagrams

© Small Caps . Design by Fearne.